Menü

Miteinander

Bei uns ist eine Menge los:

Es gibt viele verschiedene Gruppen, denen man sich je nach Neigung anschließen kann. Literatur, Religion, Plattdütsch, Kunsthandwerk – singen, gärtnern, schreiben, meditieren, kochen, bewegen und und und... Oder man initiiert etwas eigenes Neues, vielleicht gibt es Gleichgesinnte, die genau auf diesen Impuls schon gewartet haben. So sind zum Beispiel die ,Hedwig News‘ entstanden, eine vierteljährlich erscheinende Zeitung mit vielen journalistischen Beiträgen zum Stift, den Bewohnerinnen und unserem Stadtteil.

Eine voll ausgestattete Gemeinschaftswohnung bietet Raum für verschiedenste Aktivitäten wie z. B. Ausstellungen der kreativen Leistungen unserer Bewohnerinnen oder ausgedehnte Brunches. Sie kann aber auch für private Zwecke, z. B. eine Geburtstagsfeier, deren Gästezahl nicht in der eigenen Wohnung unterzubringen ist, genutzt werden. Ein kurzer Eintrag in den Kalender genügt.

Der große Park lockt viele vor die Tür, aus kleinen Grüppchen werden oft große. Man kommt und geht, bringt Kaffee, Selbstgebackenes, Wasser oder Wein, rückt Tische ran und Stühle dazu – es gibt immer etwas zu erzählen und auszutauschen. Viele Ideen und Initiativen sind hier schon entstanden, so auch eine Liste mit Freiwilligen, die zu den unterschiedlichsten Themen ihre fachliche Unterstützung anbieten (Ämterangelegenheiten, Patientenverfügung, Medizinisches etc.).

Die „Neuen“ erfahren hier in kürzester Zeit alles Wissenswerte über Haus, Garten, Do‘s and Don‘ts, Verantwortliche und Verantwortlichkeiten. Regelmäßige Bewohnerinnenversammlungen ermöglichen Dialog und Mitbestimmung; ein aus dieser Versammlung gewählter Beirat trifft sich regelmäßig mit dem Stiftungsvorstand.

Auch wenn „alleinstehend“ ein Kriterium für den Zugang zu den Wohnungen hier ist, allein muss hier niemand sein!